Wir sind Top Company 2024! 13.03

Wir sind Top Company 2024!

13.03.2024 – Auch in 2024 wurden wir mit dem Top Company-Siegel der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu ausgezeichnet. Grundlage der Auszeichnung bilden die unabhängigen Bewertungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der Plattform. Damit gehören wir auch in 2024 zu den Unternehmen mit einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit und dem besten Arbeitsumfeld in Deutschland. Nur circa fünf Prozent der Unternehmen erfüllen die Qualifikationskriterien und werden jährlich als Top Company ausgezeichnet.

In 2023 und 2022 wurden wir bereits ebenfalls mit der Auszeichnung geehrt. Wir bedanken uns daher herzlich bei allen Kolleginnen und Kollegen für ihr offenes und ehrliches Feedback und diese tolle Bestätigung.

➡️ Mehr zum Bereich Karriere und unseren aktuellen Stellenangeboten finden Sie auf unserer Webseite: https://justus-grosse.de/karriere/

Justus Grosse baut Bremens ersten Büroneubau in Holzbauweise im TABAKQUARTIER 28.02

Justus Grosse baut Bremens ersten Büroneubau in Holzbauweise im TABAKQUARTIER

28.02.2024 – Ein Neubau mit Strahlkraft: Mit dem siebengeschossigen Bürogebäude „Lighthouse“ realisiert das Immobilienunternehmen Justus Grosse bis Ende 2025 im TABAKQUARTIER in Bremen-Woltmershausen auf insgesamt rund 3.700 Quadratmetern vermietbarer Fläche einen besonders nachhaltigen Neubau. Das „Lighthouse“ vereint modernste Energieversorgung und Gebäudetechnik mit komfortablen und hochwertigen Arbeitsbedingungen. Der Vertriebsstart ist bereits erfolgt.

Bei dem Leuchtturmprojekt treffen eine zeitlose und moderne Architektur in einer für Bremen einmaligen Holzbauweise auf ein klimafreundliches und nahezu CO2-neutrales Immobilienkonzept mit vor Ort gewonnener Energie. Insgesamt werden beim Gebäude „Lighthouse“ herkömmliche Baumaterialien in erheblichem Umfang durch nachwachsende oder wiederverwendbare Rohstoffe ersetzt, wodurch Umwelt und Ressourcen geschont werden. Für das Einsparen von Kühlenergie sorgen darüber hinaus optimierte Glasflächen und Fensterelemente mit Nachtauskühlungsfunktion.

Seine Wärmeenergie erhält das „Lighthouse“ aus dem CO2-optimierten Quartiers-Nahwärmenetz, das Heizenergie unter anderem über moderne Wärmepumpentechnik bereitstellt. Ein Gründach und Photovoltaikanlagen unterstützen die Nachhaltigkeit des Gebäudes. Zu einem günstigen Energieverbrauch tragen auch die Dämmeigenschaften des Daches und der Fassade bei. Das Bürogebäude übertrifft somit die Vorgaben der geltenden Energieverordnungen erheblich und erreicht eine Gebäudezertifizierung mit EH 40.

Im Erdgeschoss bietet das „Lighthouse“ auf rund 550 Quadratmetern Platz für Ladeneinheiten. Die Etagen darüber sind für Büronutzer konzipiert. Je Etage stehen den Nutzern hier bis zu 530 Quadratmeter Büro- und Gewerbefläche zur Verfügung. Mieteinheiten können ab einer Größe von circa 260 Quadratmetern angemietet werden. Dabei kann die Innenaufteilung für Erstmieter aktuell noch individuell an deren Anforderungen angepasst werden. So lassen sich im „Lighthouse“ unterschiedlichste Unternehmensbedürfnisse von eher kleinteiligen bis zu großräumigen Arbeitskonzepten realisieren und eine hohe Flächeneffizienz erzielen.

Durch bodentiefe Fenster, rund drei Meter hohe Decken und eine gehobene Ausstattung mit Teeküchen, modernen WCs, außenliegender, elektrischer Sonnenverschattung sowie einer Highspeed-Datenleitung mit bis zu zehn Gigabit pro Sekunde wird eine angenehme Atmosphäre mit zeitgemäßem Aufenthaltscharakter geschaffen. Die Büros sind barrierefrei über einen Personenaufzug erreichbar. Zudem verfügen die Einheiten vom zweiten bis sechsten Obergeschoss über mindestens einen Balkon.

Das „Lighthouse“ entsteht direkt an der Straße Am Tabakquartier in unmittelbarer Nähe zum Parkhaus MOBI 1 sowie den gastronomischen und kulturellen Highlights des Quartiers. Im TABAKQUARTIER haben sich mittlerweile über 300 Unternehmen angesiedelt – von Startups bis hin zu etablierten Unternehmen verschiedenster Branchen. Für das „Lighthouse“ befindet sich Justus Grosse derzeit bereits in Gesprächen mit einem namhaften Bremer Unternehmen.


Über das TABAKQUARTIER

Mit dem TABAKQUARTIER in Bremen-Woltmershausen entwickelt Justus Grosse seit 2018 das in Innenstadt- und Wesernähe gelegene über 20 Hektar große Areal der ehemaligen Martin Brinkmann Zigarettenfabrik zu einem neuen attraktiven Ort für Arbeit, Wohnen, Freizeit und Kultur. Einst war auf dem Gelände die größte Tabak-Produktionsstätte Europas mit mehr als 6.000 Mitarbeitern beheimatet, heute ist das TABAKQUARTIER eines der größten städtischen Entwicklungsgebiete Norddeutschlands.

Bis 2026 sollen die historischen Fabrik- und Speichergebäude umgestaltet und harmonisch durch Neubauten ergänzt werden. Lofts zum Wohnen und Arbeiten, moderne Neubauwohnungen, eine Eventlocation, diverse Gastronomie- und Sportangebote, eine Kita, ein Theater, eine Philharmonie, ein Zentrum für Kunst, ein Hotel, viele Grünflächen sowie innovative Mobilitäts- und Energieangebote sorgen dafür, dass ein lebendiges, vielfältiges und klimafreundliches Quartier entsteht. So wurde das nachhaltige Gesamtkonzept des TABAKQUARTIERS 2023 von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit dem DGNB-Gold-Vorzertifikat ausgezeichnet.

Viele Bereiche des Quartiers sind bereits umgesetzt, über 300 Unternehmen im Quartier ansässig und die ersten Bewohnerinnen und Bewohner eingezogen. Insgesamt investiert Justus Grosse rund 700 Millionen Euro in das TABAKQUARTIER.

www.tabakquartier.com

Download Bild

Download Bild
Download Pressemitteilung
Neue Service-Wohnanlage der Johanniter entsteht im TABAKQUARTIER 09.02

Neue Service-Wohnanlage der Johanniter entsteht im TABAKQUARTIER

Justus Grosse verkauft Wohnneubau an Hilfsorganisation

v.l.n.r.: Andreas Setzer, Vorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe im Regionalverband Bremen-Verden, und Burkhard Bojazian, geschäftsführender Gesellschafter Justus Grosse Real Estate GmbH, bei der Vertragsunterzeichnung

09.02.2024 – Agiles Leben in der Gemeinschaft: Die Verträge sind unterzeichnet. Mit dem Service-Wohn-Projekt der Johanniter entsteht eine neue Wohnform für Seniorinnen und Senioren im TABAKQUARTIER in Bremen-Woltmershausen. Die Hilfsorganisation erwirbt den Wohnneubau „LUX“ mit insgesamt 24 Wohnungen vom Immobilienunternehmen Justus Grosse. Baubeginn für das Service-Wohn-Projekt ist im April dieses Jahres. Die Fertigstellung des Gebäudes ist bis zum ersten Quartal 2026 geplant.

„Die Johanniter-Unfall-Hilfe möchte dem gesellschaftlichen Wandel mit entsprechenden Wohnformen entgegenkommen“, sagt Andreas Setzer, Vorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe im Regionalverband Bremen-Verden. So sind die demografischen Veränderungen in unserer Gesellschaft spürbar. Der Anteil der über 70-Jährigen wird größer und die Zahl der aktiven Seniorinnen und Senioren wächst. Ihr Wunsch ist es, ihren Ruhestand so lange wie möglich unabhängig und selbstbestimmt mit einem gewissen Maß an Sicherheit genießen zu können. „Aktuell investieren wir in das Projekt Wohnen mit Service im TABAKQUARTIER, um bedarfsgerechten und attraktiven Wohnraum für ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen zu schaffen. Mit dem Immobilienunternehmen Justus Grosse haben wir dabei einen starken Partner an unserer Seite“, betont Setzer.

Die neue Service-Wohnanlage entsteht mitten im Herzen des TABAKQUARTIERS in direkter Nähe zum rund 20.000 Quadratmeter großen Quartierspark. Die 24 Wohneinheiten in unterschiedlichen Größen werden alle mit einem Notrufsystem der Johanniter ausgestattet, auch ein mobiles Notrufsystem kann gebucht werden. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden außerdem die Möglichkeit haben, Unterstützungs- und Beratungsleistungen bei Bedarf zu erhalten und soziale Kontakte zu pflegen. „Das Integrieren in die Gemeinschaft kann einer Vereinsamung im Alter entgegenwirken und die Angehörigen sollen wissen, dass ihre Eltern oder Großeltern gut versorgt und betreut sind“, erläutert Setzer. Der inhaltliche Schwerpunkt dieser neuen Wohnanlage werde auf Gemeinschaft und Aktivität ausgerichtet sein. „Wir möchten unseren Mieterinnen und Mietern ein umfassendes, agiles und abwechslungsreiches Freizeitangebot bieten.“ Die Gemeinschaftsbereiche seien zudem mit Mobiliar und Technik ausgestattet. Eine Umgestaltung für Vorträge, Filmabende oder kulturelle Veranstaltungen sei jederzeit möglich.

Knapp die Hälfte der Investitionssumme der neuen Wohnanlage im TABAKQUARTIER wird mit KfW-Mitteln gefördert, da der Neubau den QNG-Standard, das höchste Zertifikat für nachhaltige Gebäude, erfüllt. Alle Neubauten im Quartier werden zudem vollständig über die Abwärme aus Abwasser beheizt. Die hier entnommene Wärme wird dabei mittels Wärmepumpen auf die erforderliche Temperatur gebracht. Hiermit wird eine nahezu CO2-neutrale Wärmeversorgung im Quartier erreicht. Die Johanniter betreiben bundesweit bereits zahlreiche betreute Wohnanlagen und viele weitere Projekte im Bereich der neuen Wohnformen, hauptsächlich für ältere Menschen. „Wir investieren bewusst in den Standort Bremen und haben mit dem TABAKQUARTIER die besten Voraussetzungen für unser Projekt gefunden“, betont Setzer. Justus Grosse Geschäftsführer Burkhard Bojazian ergänzt: „Wir freuen uns, dass mit der neuen Service-Wohnanlage für Seniorinnen und Senioren der Johanniter ein weiterer spannender Baustein ins Quartier Einzug hält. Die Wohnform ermöglicht auch im Alter ein eigenständiges Wohnen im sicheren Umfeld einer Gemeinschaft unterstützt durch die Angebote der Johanniter. Das Konzept fügt sich damit sehr gut in den ganzheitlichen Gedanken des TABAKQUARTIERS ein.“


Über das TABAKQUARTIER

Mit dem TABAKQUARTIER in Bremen-Woltmershausen entwickelt Justus Grosse seit 2018 das in Innenstadt- und Wesernähe gelegene über 20 Hektar große Areal der ehemaligen Martin Brinkmann Zigarettenfabrik zu einem neuen attraktiven Ort für Arbeit, Wohnen, Freizeit und Kultur. Einst war auf dem Gelände die größte Tabak-Produktionsstätte Europas mit mehr als 6.000 Mitarbeitern beheimatet, heute ist das TABAKQUARTIER eines der größten städtischen Entwicklungsgebiete Norddeutschlands.

Bis 2026 sollen die historischen Fabrik- und Speichergebäude umgestaltet und harmonisch durch Neubauten ergänzt werden. Lofts zum Wohnen und Arbeiten, moderne Neubauwohnungen, eine Eventlocation, diverse Gastronomie- und Sportangebote, eine Kita, ein Theater, eine Philharmonie, ein Zentrum für Kunst, ein Hotel, viele Grünflächen sowie innovative Mobilitäts- und Energieangebote sorgen dafür, dass ein lebendiges, vielfältiges und klimafreundliches Quartier entsteht. So wurde das nachhaltige Gesamtkonzept des TABAKQUARTIERS 2023 von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit dem DGNB-Gold-Vorzertifikat ausgezeichnet.

Viele Bereiche des Quartiers sind bereits umgesetzt, über 300 Unternehmen im Quartier ansässig und die ersten Bewohnerinnen und Bewohner eingezogen. Insgesamt investiert Justus Grosse rund 700 Millionen Euro in das TABAKQUARTIER.

www.tabakquartier.com

Download Bild

Download Bild
Download Pressemitteilung
Justus Grosse Cup 2023/2024 18.01

Justus Grosse Cup 2023/2024

18.01.2024 – Sieben Teams, sieben Partner, sieben Unternehmen: Vergangenen Freitag war es wieder so weit, das lange Warten und Hinfiebern hatte endlich ein Ende. Der Justus Grosse Cup, ein Fußball-Turnier für Freunde und Partner, startete erneut in Habenhausen. In diesem Jahr waren die Teams von Alfred Döpker GmbH & Co. KG Bauunternehmen, Köster GmbH, OP Engineers GmbH, Die Sparkasse Bremen, GEWOBA, ASP Atelier Schreckenberg Planungsgesellschaft mbH & BPW Stadtplanung und natürlich unser Team dabei.

Als Gewinner 2023/2024 löste ASP & BPW den amtierenden Sieger aus dem Vorjahr Köster GmbH ab und sicherte sich in einem packenden Finale gegen das Team Justus Grosse den Sieg.

Danke an alle Mannschaften, die Schiedsrichter und die Zuschauer! Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Justus Grosse Cup.

Justus Grosse verkauft vollvermieteten Büroneubau im TABAKQUARTIER 11.01

Justus Grosse verkauft vollvermieteten Büroneubau im TABAKQUARTIER an Columbia Threadneedle Real Estate Partners

10.01.2024 – Das vollvermietete Großprojekt „FORUM“ des Immobilienunternehmens Justus Grosse im Bremer TABAKQUARTIER wurde nun inklusive angrenzendem Parkhaus „MOBI 2“ an Columbia Threadneedle Real Estate Partners verkauft. Columbia Threadneedle Real Estate Partners erwirbt den sechsgeschossigen Büroneubau sowie das Parkhaus an der Senator-Apelt-Straße im Stadtteil Woltmershausen für das Sondervermögen Boulevard. Über den Ankaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Auf rund 9.000 Quadratmetern Mietfläche bietet das modern und zeitlos konzipierte Neubauprojekt „FORUM“ Platz für insgesamt sechs Büroeinheiten. KfW 55-Standard, eine nahezu CO2-neutrale Wärmeversorgung, Gründach und Photovoltaikanlagen sorgen für höchste energetische Nachhaltigkeit. Dank der vielseitigen Aufteilbarkeit konnten im „FORUM“ zudem unterschiedlichste Unternehmensbedürfnisse von eher kleinteiligen bis zu großräumigen Arbeitskonzepten realisiert werden. Zu den namhaften Ankermietern zählen Siemens AG, die IU Internationale Hochschule sowie der Senator für Bildung mit dem Institut für Qualitätssicherung in der Bildung (IQHB). Im November 2023 wurde das Bürogebäude fertiggestellt.

Ebenfalls verkauft wurde das an das „FORUM“ anschließende Mobilitätshaus „MOBI 2“, das mehr als 400 Pkw-Stellplätze, zahlreiche davon mit E-Ladestationen, und rund 230 Fahrradstellplätze bietet. „MOBI 2“ ist das zweite von insgesamt drei Mobilitätshäusern im TABAKQUARTIER, deren Ziel es ist, innerhalb des Quartiers eine nahezu autofreie Umgebung zu schaffen. Die Betriebsaufnahme des „MOBI 2“ ist im Juli 2023 erfolgt.

„Moderne, nachhaltige Quartiere mit einem vielfältigen Nutzungsmix und einfach und schnell erreichbaren Zielen des Alltags sind die Zukunft der Stadtentwicklungsprojekte. Gerade das Tabakquartier zeigt vorbildlich, wie sich Arbeit, Wohnen, Freizeit, Erholung und Kultur harmonisch in einem lebenswerten Quartier verbinden lassen. So eingebettet sind neue Büroflächen ein attraktives Investment und wir freuen uns, dass wir den Neubau an der Senator-Apelt-Straße in das von uns verwaltete Sondervermögen aufnehmen können“, sagt Thomas Hübner, Head of Investment Germany bei Columbia Threadneedle Real Estate Partners.

Im TABAKQUARTIER folgen bereits die nächsten großen Projekte von Justus Grosse: mit den „TQ Studios“ entstehen derzeit 192 moderne Wohnungen in zwei ehemaligen Tabakhallen mitten im Quartier. Die Vermietung für Bremens ersten Büroneubau in Holzbauweise „Lighthouse“ hat begonnen und die nächsten Neubauprojekte werden mit „Wohnen am Park“ geschaffen.


Über das TABAKQUARTIER

Mit dem TABAKQUARTIER in Bremen-Woltmershausen entwickelt Justus Grosse seit 2018 das in Innenstadt- und Wesernähe gelegene über 20 Hektar große Areal der ehemaligen Martin Brinkmann Zigarettenfabrik zu einem neuen attraktiven Ort für Arbeit, Wohnen, Freizeit und Kultur. Einst war auf dem Gelände die größte Tabak-Produktionsstätte Europas mit mehr als 6.000 Mitarbeitern beheimatet, heute ist das TABAKQUARTIER eines der größten städtischen Entwicklungsgebiete Norddeutschlands.

Bis 2026 sollen die historischen Fabrik- und Speichergebäude umgestaltet und harmonisch durch Neubauten ergänzt werden. Lofts zum Wohnen und Arbeiten, moderne Neubauwohnungen, eine Eventlocation, diverse Gastronomie- und Sportangebote, eine Kita, ein Theater, eine Philharmonie, ein Zentrum für Kunst, ein Hotel, viele Grünflächen sowie innovative Mobilitäts- und Energieangebote sorgen dafür, dass ein lebendiges, vielfältiges und klimafreundliches Quartier entsteht. So wurde das nachhaltige Gesamtkonzept des TABAKQUARTIERS 2023 von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit dem DGNB-Gold-Vorzertifikat ausgezeichnet.

Viele Bereiche des Quartiers sind bereits umgesetzt, über 300 Unternehmen im Quartier ansässig und die ersten Bewohnerinnen und Bewohner eingezogen. Insgesamt investiert Justus Grosse rund 700 Millionen Euro in das TABAKQUARTIER.

www.tabakquartier.com

Download Bild

Download Pressemitteilung
Gemeinsam feiert es sich am schönsten 20.12

Gemeinsam feiert es sich am schönsten

20.12.2023 – Alle Jahre wieder: Bei unserer diesjährigen Weihnachtsfeier sind wir im Heizwerk im TABAKQUARTIER zusammengekommen, um gemeinsam auf das Jahr zurückzublicken und uns auf die kommenden Feiertage und das neue Jahr einzustimmen. Viele fröhliche Gesichter, eine gelassene Festtagsstimmung und die großartige Gemeinschaft haben diesen Abend unvergesslich gemacht. Von der traditionellen Aufführung der neuen Kolleginnen und Kollegen im Unternehmen bis hin zu herzerwärmenden Gesprächen war es einfach perfekt!

Unser herzliches Dankeschön geht daher an all die wundervollen Menschen, die diesen Abend und auch das zurückliegende Jahr zu etwas Besonderem gemacht haben! Danke an alle Kolleginnen und Kollegen für den einmaligen Teamgeist, danke für den Zusammenhalt und das Engagement in den vergangenen Monaten! Lasst uns diese Erinnerungen im Herzen bewahren und gemeinsam in eine Zukunft voller Freude und Erfolge blicken.

Vielen Dank auch an das Team von Q Gastro & Events für das leckere Catering und die tolle Organisation des Abends. Wir wünschen allen frohe und besinnliche Feiertage und freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr und die nächsten gemeinsamen Veranstaltungen!

Mit gefüllten Stiefeln (und Bauhelmen) starten wir voller Freude in die zauberhafte Weihnachtszeit! 07.12

Mit gefüllten Stiefeln (und Bauhelmen) starten wir voller Freude in die zauberhafte Weihnachtszeit!

07.12.2023 – Mit gefüllten Stiefeln (und Bauhelmen) starten wir voller Freude in die zauberhafte Weihnachtszeit!

Auch in diesem Jahr hat der Nikolaus seine fleißigsten Helferinnen geschickt, um unsere Stiefel und auch Bauhelme reich zu füllen. Zu den köstlichen Leckereien zählte in diesem Jahr unserer erster Quartiershonig aus dem TABAKQUARTIER.

Wir wünschen allen eine besinnliche und wundervolle Adventszeit!

Ein voller Erfolg: Fünfte Justus Grosse Charity Trophy zugunsten des Bremer Sports 01.12

Ein voller Erfolg: Fünfte Justus Grosse Charity Trophy zugunsten des Bremer Sports

01.12.2023 – Throwback – Ende September war es wieder so weit: Rund 90 Golferinnen und Golfer aus Wirtschaft und Sport schlugen im Club zur Vahr e. V. in der Garlstedter Heide für den guten Zweck ab. Bei unserer fünften Justus Grosse Charity Trophy kam insgesamt eine Spendensumme von 43.155 Euro zusammen, welche an die Sportstiftung Bremen und die Hansestiftung Jörg Wontorra ging. Gemeinschaftlich unterstützen die beiden Stiftungen in diesem Jahr die Errichtung eines Basketballfeldes im Sportpark Tenever – einem Projekt der Gesellschaft „Petri und Eichen“ (Diakonische Kinder- und Jugendhilfe Bremen).

Herzlichen Dank an alle teilnehmenden Golferinnen und Golfer, an den gastgebenden Club zur Vahr e. V. sowie an die zahlreichen Partner und Unterstützer: Alfred Döpker Bauunternehmen, Cordes & Graefe Bremen, DS-Mineralöl, Ganten Hünecke Bieniek & Partner, Adler Solar, D2.D4, Atermann König & Pavenstedt, Die Sparkasse Bremen, Sport Lounge Munte, Robert C. Spies, Hapag-Lloyd, Q Gastro & Events, unique by ATLANTIC Hotels Bremen, SPORTPLATZ

Fotos:  SPORTPLATZ GmbH

Unsere Azubis im Einsatz bei der nordwestdeutschen Immobiliennacht 23.11

Unsere Azubis im Einsatz bei der nordwestdeutschen Immobiliennacht

23.11.2023 – Unter dem Leitmotiv „Impulse setzen und gemeinsam etwas bewegen” fand heute die 11. nordwestdeutsche Immobiliennacht des BFW Niedersachsen/Bremen e.V. statt. Dabei wurden zentrale Themen der Immobilienwirtschaft in den Vordergrund gerückt.

Unsere Auszubildenden waren als fleißige Helfer im Einsatz, um bei einem reibungslosen Ablauf der Immobiliennacht zu unterstützen. Unsere Geschäftsführer Burkhard Bojazian und Simon Rott bedanken sich für den tollen Einsatz der Kolleginnen und Kollegen.

Auch David Jacob Huber, Geschäftsführer des BFW Landesverband Niedersachsen/Bremen e.V., lobte die super gute Hilfe und dankte unseren Auszubildenden ausdrücklich. Ein erfolgreicher und inspirierender Abend, der nur mithilfe toller Unterstützung umgesetzt werden konnte!

Weil wir das beste Team haben! 11.10

Weil wir das beste Team haben!

11.10.2023 – Offene Gespräche auf Augenhöhe, der professionelle Austausch und das herzhafte Lachen auf dem Flur: genau das macht uns aus. Es ist dieser ganz besondere Teamgeist, der uns verbindet. Wir schätzen es, nicht nur zusammen zu arbeiten, sondern auch Zeit miteinander zu verbringen.

„JUSTus“ steht dabei für unsere Unternehmenskultur, die uns zeigt, wie wir wirklich sind: Ein traditionsbewusstes, kerngesundes Familienunternehmen, in dem jeder jeden kennt. Doch gleichzeitig sind wir ein moderner Arbeitgeber mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen.

Unsere neuesten Bilder aus dem gemeinsamen Fotoshooting mit Hauke Dressler fangen diesen einzigartigen Mix ein. Sie zeigen nicht nur unsere Arbeit, sondern auch die Menschen hinter dem Erfolg.

Wir sind begeistert von den wunderbaren Bildern und möchten uns herzlich bei all unseren Kolleginnen und Kollegen für die großartige Unterstützung bedanken. Ein besonderer Dank gilt auch Hauke Dressler für die erneut hervorragende Zusammenarbeit!

« Newer Posts || Older Posts »

Jetzt bewerben

    • 1

      Persönliche Daten

    • 2

      Dateien hochladen

    • 3

      Zusammenfassung

    1/3

    Persönliche Daten

    * Pflichtfelder

    Name:

     

    Mail:

    Telefon:

    Eintrittstermin:

    Gehaltsvorstellung:

    Dateien:

    * Pflichtfelder