Über 20.000 Quadratmeter großer Quartierspark entsteht im TABAKQUARTIER: Wettbewerb entschieden

23.05.2022 – „Landschaft fließt in die Stadt!“: Mit diesem Motto wurde vergangene Woche der Gewinnerentwurf zum Parkwettbewerb des neuen circa 26.200 Quadratmeter großen Quartiersparks im TABAKQUARTIER in Woltmershausen gekürt. Einstimmig die Wahl für sich entscheiden konnte dabei der „FleetPark“-Entwurf von Gasse l Schumacher l Schramm Landschaftsarchitekten Partnerschaft Bremen mbB. Der Quartierspark soll schnellstmöglich in die Umsetzung gehen. Anfang kommenden Jahres sollen dann bereits erste Bereiche fertiggestellt sein und genutzt werden können. Das Investitionsvolumen der Quartiersentwickler von Justus Grosse für den Park beläuft sich auf rund 4 Millionen Euro.

Ausgelobt wurde der Wettbewerb von Justus Grosse und der Stadt Bremen. Ziel war es, unter den insgesamt sechs beteiligten Büros den besten Entwurf zu küren. Neben Justus Grosse, Staatsrätin Gabriele Nießen und Senatsbaudirektorin Prof. Dr. Iris Reuther waren zudem viele weitere Beteiligte aus den Fachabteilungen der Stadt in den Auswahlprozess eingebunden, wie unter anderem aus den Bereichen Entwässerung, Grünordnung und Kinderspielflächen. Letztlich konnte der Quartiersparkentwurf von Gasse l Schumacher l Schramm die Jury einstimmig überzeugen. Als multicodiertes, zukunftsweisendes, urbanes Quartiersgrün soll der „FleetPark“ dynamische, landschafts- und naturräumliche Typologien des umliegenden Landschaftsraumes in den Park einfließen lassen. Wie ein natürliches Fleet nimmt der „FleetPark“ Nutzungsansprüche flexibel auf und schafft dadurch eine identitätsstiftende Grünachse, die sich in das lebendige Quartier einfügt.

„Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit Justus Grosse den Realisierungswettbewerb erfolgreich abschließen konnten und nun einer Umsetzung des qualitätvollen Ergebnisses entgegensehen. Der Entwurf zeichnet sich für mich durch seine hervorragende Leitidee des Fleetparks, das zukunftsweisende Wassermanagement, klimaangepasste und insektenfreundliche Baumarten, ansprechende aufeinanderfolgende Raumsequenzen sowie offene Spiel- und Bewegungsräume aus. Ich bin sicher, dass sich die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner die „Grüne Mitte“ schnell aneignen und zu ihrer eigenen Mitte machen werden“, erklärt Bürgermeisterin Dr. Maike Schaefer.

Burkhard Bojazian, geschäftsführender Gesellschafter von Justus Grosse, ergänzt: „Der Gewinnerentwurf beinhaltet alles, was wir uns für das TABAKQUARTIER gewünscht haben. Er schafft eine grüne Lunge für unser Quartier, in dem alle großen Bestandsbäume erhalten bleiben und zusätzlich 50 neue Bäume gepflanzt werden. Eine offene Retentionsfläche kann bei Starkregenereignissen das Wasser aufnehmen und zeitversetzt versickern sowie verdunsten lassen. Zudem kann der ganze Park von Kindern bespielt werden und ist somit nicht nur auf einzelne starre Spielbereiche reduziert. Eine hohe Pflanzendiversität trägt außerdem zu einem nachhaltigen Gesamtkonzept bei. Der „FleetPark“ wird die neue „Grüne Mitte“ des TABAKQUARTIERS bilden und so auch das Quartier insgesamt nachhaltig aufwerten. Wir freuen uns sehr über diesen wichtigen Meilenstein für das Quartier.“

Neben zeitgemäßen Wohn- und Arbeitsräumen zeichnet sich das von Justus Grosse entwickelte über 20 Hektar große TABAKQUARTIER auch durch vielfältige Gastronomie-, Freizeit- und Kulturangebote aus. Kurze Wege, eine gute Infrastruktur und ein hoher Freizeitwert prägen das in Innenstadt- und Wesernähe gelegene Quartier und werden nun durch den Quartierspark optimal ergänzt. Weitere Informationen zum TABAKQUARTIER und seinen Projekten erhalten Interessierte online unter www.tabakquartier.com.

Download Bild

Download Bild

Download Bild

Download Pressemitteilung

Jetzt bewerben

*Pflichtfelder