„Mit dem Herzen sieht man besser“: Lagerhalle im TABAKQUARTIER für den Verein „Herz für die Ukraine e.V.“ 11.03

„Mit dem Herzen sieht man besser“: Lagerhalle im TABAKQUARTIER für den Verein „Herz für die Ukraine e.V.“

11.03.2022 – Für den Bremer Verein „Herz für die Ukraine e.V.“ stellen wir eine rund 1.300 m² große Halle im TABAKQUARTIER zur Unterbringung von allen benötigten Hilfsgütern kostenlos zur Verfügung. In der Halle werden z. B. Lebensmittel, Hygieneartikel, Kleidung und medizinische Ausstattung von Großhändlern über Einzelhändlern bis hin zu Krankenhäusern angeliefert, zwischengelagert, sortiert und bedarfsgerecht per LKW in die Ukraine gefahren, um an bedürftige Menschen verteilt zu werden – damit es genau dort ankommt, wo es gebraucht wird.

Der Verein „Herz für die Ukraine e.V.“ unterstützt Krankenhäuser, Feldhospitals, Waisenhäuser sowie Flüchtlingslager in der Ukraine und wird dabei ausschließlich ehrenamtlich geführt. Zurzeit liegt der Fokus auf der Anschaffung von Medikamenten, Verbandsmaterialien und medizinischen Geräten.

Alle genauen Informationen und Möglichkeiten zur Unterstützung des Vereins und zu den Möglichkeiten für Sach- und Geldspenden finden Sie auf der Internetseite: www.herz-ukraine.de

Größte Boulderhalle Norddeutschlands ab sofort im TABAKQUARTIER: Betrieb der Boulder Base Bremen gestartet 02.03

Größte Boulderhalle Norddeutschlands ab sofort im TABAKQUARTIER: Betrieb der Boulder Base Bremen gestartet

02.03.2022 – Die Boulder Base Bremen hat am vergangenen Samstag, den 26.02.2022, nach zweitägigem Probebetrieb die Neueröffnung ihres zweiten Standorts im TABAKQUARTIER in Bremen-Woltmershausen gefeiert. Mit der neuen Boulderhalle befindet sich ab sofort nicht nur die erste Boulderhalle südlich der Weser in Bremen im TABAKQUARTIER, sondern offiziell auch die größte Boulderhalle Norddeutschlands.

Die Boulderhalle von der Boulder Base Bremen ist in einer ehemaligen Tabaklagerhalle der Martin Brinkmann Zigarettenfabrik im neuen Bremer Zukunftsquartier, dem TABAKQUARTIER, entstanden. Unter der Projektentwicklung von Justus Grosse wurde aus der „Halle 2“ eine moderne Boulderhalle mit mehr als 2.500 Quadratmetern Boulderwandfläche geschaffen. An den künstlichen Boulderwänden kann ab sofort bis zu 4,50 Meter über dem Boden gebouldert werden. Die Angebote von der Boulder Base Bremen sind für Jedermann: von Jung bis Alt, vom Anfänger bis zum Profi-Athleten. Neben einem rund 600 Quadratmeter großen Familien- und Kinderbereich erwartet Sportbegeisterte in der neuen Boulderhalle ein Boulderbereich auf circa 1.800 Quadratmetern, zu welchem ebenfalls eine große Trainingsfläche gehört. Hinzu kommt ein großzügiger Gastronomiebereich und kleine Hütten mitten im Familienbereich für Kindergeburtstagsfeiern.

Seit November 2015 ist das von Michel Weis und Martin Pleßa geführte Unternehmen Boulder Base Bremen bereits in Bremen-Walle ansässig. Mit der Boulderhalle im TABAKQUARTIER hat das Unternehmen nun seinen zweiten Standort eröffnet. „Das TABAKQUARTIER steht für ein modernes und bunt durchmischtes Quartier der kurzen Wege. Hier treffen Wohnungen und Büros auf spannende Gastronomie-, Kultur- und Freizeitangebote. Für uns gibt es daher viele Synergieeffekte mit den umliegenden Einrichtungen und Firmen, wie dem Zentrum für Kunst oder der Eventlocation Heizwerk“, erklären Michel Weis und Martin Pleßa, „Auch die alte Tabakhalle hat einen ganz besonderen industriellen Charme, der wunderbar zum Thema Bouldern passt. Wir freuen uns sehr, nun Teil des TABAKQUARTIERS zu sein.“

Die Boulderhalle befindet sich Am Tabakquartier 14 in 28197 Bremen und hat 364 Tage im Jahr montags von 13 bis 23 Uhr, dienstags bis freitags von 10 bis 23 Uhr und samstags, sonntags sowie an Feiertagen von 10 bis 21 Uhr geöffnet.

Die Gesamtfertigstellung des TABAKQUARTIERS planen die Quartiersentwickler von Justus Grosse bis Ende 2024. Viele Bereiche des neuen Wohn- und Arbeitsquartiers sind bereits fertiggestellt. Über 600 Millionen Euro sollen insgesamt in den Standort investiert werden. Weitere Informationen zu der Boulder Base Bremen erhalten Interessierte online unter www.boulderbasebremen.de. Alle Informationen zum TABAKQUARTIER und seinen Projekten bietet die Internetseite www.tabakquartier.com.

Download Bild

Download Bild

Download Bild

Download Pressemitteilung
Nächstes Großprojekt im TABAKQUARTIER: „FORUM“ und „MOBI 2“ entstehen am südlichen Eingangstor 10.02

Nächstes Großprojekt im TABAKQUARTIER: „FORUM“ und „MOBI 2“ entstehen am südlichen Eingangstor

10.02.2022 – Die Entwicklungen im TABAKQUARTIER in Woltmershausen gehen stetig voran und so wächst das neue Bremer Zukunftsquartier immer mehr zu einem Ort für Arbeiten, Wohnen, Freizeit und Kultur. Mit dem Neubauprojekt „FORUM“ und dem zweiten Mobilitätshaus „MOBI 2“ bauen die Quartiersentwickler von Justus Grosse derzeit an der Senator-Apelt-Straße am südlichen Eingangstor zum TABAKQUARTIER das nächste Großprojekt. Das „MOBI 2“ ist bereits zur Hälfte errichtet und wird im Sommer dieses Jahres den Betrieb aufnehmen. Beim „FORUM“ sind die Tiefbau- und Erdarbeiten abgeschlossen. Die Grundleitungen werden gelegt und der Bau der Sohle beginnt. Bis Sommer 2023 soll das neue nachhaltige Bürogebäude fertiggestellt sein.

Im „FORUM“ werden damit auf rund 9.000 Quadratmetern Mietfläche viel Platz für zukunftsweisendes und effizientes Arbeiten geschaffen. Die moderne Außenarchitektur des Gebäudes setzt sich im Inneren mit zeitgemäßer Ausstattung in lichtdurchfluteten Räumen fort. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit steht beim „FORUM“ vor allem die Erfüllung ökologischer Anforderungen im Vordergrund. Mit KfW 55-Standard, Gründach und Photovoltaikanlagen fügt sich das „FORUM“ daher optimal in das grüne Gesamtbild des TABAKQUARTIERS ein. Die Büroflächen können ab einer Größe von circa 300 Quadratmetern und für monatlich durchschnittlich 10,50 Euro netto pro Quadratmeter zuzüglich Nebenkosten und Umsatzsteuer gemietet werden. Die ersten Mietverträge für die Büroflächen im „FORUM“ stehen bei großem Interesse bereits kurz vor dem Abschluss.

Das „FORUM“ ist verbunden mit dem sogenannten Mobilitätshaus „MOBI 2“, das mehr als 400 Pkw-Stellplätze, zahlreiche davon mit E-Ladestationen, und rund 220 Fahrradstellplätze bietet. „MOBI 2“ ist das zweite von insgesamt drei Mobilitätshäusern im TABAKQUARTIER, deren Ziel es ist, innerhalb des Quartiers eine nahezu autofreie Umgebung zu schaffen.

Auf dem ehemaligen Gelände der Martin Brinkmann AG ist mit dem TABAKQUARTIER in den letzten drei Jahren bereits ein bunt durchmischter Ort aus Kreativität, Kultur, Gastronomie, Freizeitangeboten und modernem Arbeiten entstanden. So haben sich mittlerweile mehr als 300 Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen – vom Ein-Mann-Unternehmen bis zur Deutschlandzentrale – unter anderem in der „FABRIK“ oder dem „Alten Tabakspeicher“ auf über 75.000 Quadratmeter Fläche angesiedelt.

Insgesamt investiert das Immobilienunternehmen Justus Grosse rund 35 Millionen Euro in den Bau des „FORUMS“ und „MOBI 2“. Das Gesamtinvestitionsvolumen der Firmengruppe für das TABAKQUARTIER beläuft sich auf circa 600 Millionen Euro. Weitere Informationen zum TABAKQUARTIER und seinen Projekten erhalten Interessierte auf www.tabakquartier.com.

Download Bild

Download Bild

Download Bild

Download Pressemitteilung
Richtfest für zweiten Bauabschnitt des Justus Grosse Bauprojektes „EuropaQuartier“ mit weiteren 150 Wohnungen 07.02

Richtfest für zweiten Bauabschnitt des Justus Grosse Bauprojektes „EuropaQuartier“ mit weiteren 150 Wohnungen

07.02.2022 – Weiterer Meilenstein für das Bauprojekt „EuropaQuartier“ der Justus Grosse Real Estate GmbH in der Bremer Überseestadt erreicht: Der Rohbau für die vier weiteren Wohnhäuser im zweiten Bauabschnitt ist nun fertiggestellt und die Gebäude sind richtfertig. Die vier Häuser mit insgesamt 153 Wohnungen, einer Gewerbeeinheit und 139 PKW-Stellplätzen zwischen der Konsul-Smidt-Straße und der Überseepromenade wurden bereits an die BMO Real Estate Partners Germany für ein von ihr verwaltetes Sondervermögen verkauft. Bis Ende 2022 sollen die über 10.000 Quadratmeter Wohn- und Gewerbefläche in direkter Wasserlage fertiggestellt sein. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wird auf ein feierliches Richtfest verzichtet.

Mit dem „EuropaQuartier“ baut Justus Grosse derzeit insgesamt rund 300 Wohnungen verteilt auf acht Häuser mit ein bis vier Zimmern, KfW-55-Standard und Weserblick in Südwestlage am Europahafen in Bremen. Weitere vier Wohnhäuser im ersten Bauabschnitt wurden an LEG Immobilien SE verkauft. Das Richtfest wurde im vergangenen September gefeiert. „Mit dem „EuropaQuartier“ schaffen wir direkt an der Weser neuen Wohnraum für Bremen. Ehemals hafenindustrielle Flächen werden wiederbelebt und tragen zur dynamischen Gesamtentwicklung der Überseestadt bei hin zu einem urbanen Stadtteil für Wohnen und Arbeiten. Wir freuen uns daher, auf diese Weise einen wichtigen städtebaulichen Beitrag für die Entwicklung der Überseestadt und auch für Bremen zu leisten“, erklärt Burkhard Bojazian, geschäftsführender Gesellschafter von Justus Grosse.

Der geschäftsführende Gesellschafter Clemens Paul ergänzt: „Wir bedanken uns bei allen am Projekt beteiligten Akteuren. Nur durch die partnerschaftliche gemeinsame Zusammenarbeit lässt sich dieses große Bauvorhaben überhaupt realisieren.“ Seit mittlerweile über 15 Jahren entwickelt und realisiert das Immobilienunternehmen Justus Grosse unterschiedlichste Büro- und Wohnkonzepte in der Überseestadt. Inklusive dem „EuropaQuartier“ wurden bereits über 600 Millionen Euro von der Firmengruppe in den Standort investiert.


Download Bild

Download Bild
Download Pressemitteilung
Bereits über 300 Unternehmen auf circa 75.000 Quadratmetern im TABAKQUARTIER 26.11

Bereits über 300 Unternehmen auf circa 75.000 Quadratmetern im TABAKQUARTIER

Über 300 Unternehmen aus verschiedensten Bereichen hat das Konzept TABAKQUARTIER überzeugt

26.11.2021 – Rund drei Jahre nach Baubeginn des ersten Projektes agieren mittlerweile über 300 Unternehmen auf circa 75.000 Quadratmeter Büro- und Gewerbefläche im TABAKQUARTIER in Woltmershausen. Das neue Bremer Zukunftsquartier bietet den Mietern und Eigennutzern dabei vielfältige Möglichkeiten. Mit dem TABAKQUARTIER soll unter der Quartiersentwicklung von Justus Grosse in Nähe zu Innenstadt und Weser ein Zentrum der kurzen Wege entstehen, das die Themen Arbeiten, Wohnen, Freizeit und Kultur zu einem lebendigen Mix vereint. Die Gesamtfertigstellung ist für 2024 geplant. Insgesamt investiert Justus Grosse rund 600 Millionen Euro in das Quartier.

Auf dem über 20 Hektar großen Areal der ehemaligen Tabak- und Zigarettenfabrik werden neben Büros und Wohnungen auch diverse Kultur-, Freizeit- und Gastronomieangebote von Theater, Hotel und Eventlocation bis hin zu Fitnessstudio, Restaurants und Cafés geschaffen und optimal durch zukunftsgewandte Mobilitäts- und Energiekonzepte ergänzt. Die umgestalteten historischen zum Teil denkmalgeschützten Fabrik- und Speichergebäude sollen dabei mit den Neubauten harmonieren. Dank einem der Hauptknotenpunkte Bremens ist schnelles und zuverlässiges Internet mit bis zu zehn Gigabit pro Sekunde zudem garantiert. Im TABAKQUARTIER ist vieles möglich. So konnte das Konzept bereits über 300 Unternehmen aus verschiedensten Bereichen von Startups bis hin zu etablierten Unternehmen überzeugen.

Aktuell können noch Bürolofts mit echtem Industriecharme im „Alten Tabakspeicher“ und nachhaltige sowie effiziente Büros im ersten Büroneubau „FORUM“ gemietet werden. Mit den
„AtelierHäusern“ besteht für Unternehmen darüber hinaus die Möglichkeit, ein reihenhausähnliches Bürohaus mit offener Galeriearchitektur über drei Ebenen zu kaufen. Weitere Informationen zum TABAKQUARTIER und seinen Projekten erhalten Interessierte online auf der Website www.tabakquartier.com.


Download Bild

Download Bild
Download Pressemitteilung
Richtfest für Justus Grosse Bauprojekt „CUBE Überseestadt“ 04.11

Richtfest für Justus Grosse Bauprojekt „CUBE Überseestadt“

04.11.2021 – Weiterer Meilenstein für das „CUBE Überseestadt“ erreicht: Gestern hat das feierliche Richtfest im engsten Kreis mit den am Projekt Beteiligten, Planern, Handwerkern und Mietern in der vorderen Bremer Überseestadt stattgefunden. Das Justus Grosse Bauprojekt „CUBE Überseestadt“ entsteht derzeit mit insgesamt rund 2.200 Quadratmetern Bürofläche auf sechs Geschossen an der Schellackstraße. Dabei zeichnet sich das neue Bürogebäude vor allem durch eine zeitlose Architektur und einen hohen Energiestandard aus. Mit seiner Lage an einem bedeutenden deutschen Wirtschaftsstandort und individuellen Mitgestaltungsmöglichkeiten ist das „CUBE Überseestadt“ bereits komplett vermietet. Unter anderem wird der drittgrößte maritime Logistiker der Welt CMA CGM (Deutschland) GmbH hier seine neue Deutschland-Zentrale eröffnen. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2022 geplant.

Bauherr und Vermieter des „CUBE Überseestadt“ ist Clemens Paul c/o Justus Grosse Projektentwicklung GmbH. Die Projektleitung obliegt der PAUL OPATZ GmbH. Alfred Döpker GmbH & Co. KG ist als Generalunternehmer bei dem Bauprojekt tätig und die Architektur stammt von Hilmes Lamprecht Architekten BDA. Finanzierungspartner ist die Weser-Elbe-Sparkasse.

Mit dem „CUBE Überseestadt“ setzt das Immobilienunternehmen Justus Grosse die dynamische Gesamtentwicklung der Bremer Überseestadt weiter fort. Seit mittlerweile über 15 Jahren entwickelt und realisiert die Firmengruppe unterschiedlichste Büro- und Wohnkonzepte in der Überseestadt. Über 600 Millionen Euro wurden bereits von Justus Grosse in den Standort investiert. Das Investitionsvolumen beim „CUBE Überseestadt“ beläuft sich auf circa 5 Millionen Euro.


Download Bild

Download Bild
Download Pressemitteilung
Unübersehbar über den Dächern Bremens: Elf Kräne und zehn Justus Grosse Bauprojekte 05.10

Unübersehbar über den Dächern Bremens: Elf Kräne und zehn Justus Grosse Bauprojekte

Blau beleuchtete Kräne der „WeserHöfe“-Baustelle im Herzen Bremen

05.10.2021 – Mit dem Aufbau der zwei neuesten Baukräne beim Büroneubau „Deutsches Milchkontor (DMK)“ in der Airportstadt thronen jetzt insgesamt elf Kräne der Projektentwickler von Justus Grosse über Bremen. Weitere Neubauprojekte der Firmengruppe werden aktuell mit den „WeserHöfen“ unmittelbar an der Kleinen Weser in der Alten Bremer Neustadt, „FINDORFF LIVING“ in der Nähe zum Bürgerpark in Findorff, dem „FORUM“ in Woltmershausen sowie dem „CUBE Überseestadt“ und dem „EuropaQuartier“ direkt an der Weser in der Überseestadt gebaut.

Darüber hinaus revitalisiert Justus Grosse derzeit mit vielfältigen weiteren Projekten im Woltmershauser „TABAKQUARTIER“ die historischen Fabrik- und Speichergebäude. Durch die Umnutzung entstehen aktuell auf dem über 20 Hektar großen Areal mit den Projekten „DIE FABRIK“ (dritter Bauabschnitt), „AtelierHäuser“, „Speicherlofts“ und „Alter Tabakspeicher II“ Lofts zum Wohnen und Arbeiten, welche durch diverse Kultur-, Gastronomie- und Freizeitangebote für ein neues, lebendiges Quartier der kurzen Wege ergänzt werden.

Die komplexen Bauvorhaben sind nur aufgrund der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Unternehmen möglich. „Wir bedanken uns bei unseren Mitarbeitern sowie allen Beteiligten, Handwerkern und Planern für die großartige professionelle Realisierung der Projekte auf allen Ebenen. Nur mit einem starken und kompetenten Team lassen sich unsere Projekte erfolgreich umsetzen“, erklärt Clemens Paul, geschäftsführender Gesellschafter von Justus Grosse. „Es ist dabei die Leidenschaft für Immobilien, die uns antreibt, und der Mut, neue Wege zu gehen. Wir haben die spannende und anspruchsvolle Aufgabe, neue Lebens- und Arbeitsräume zu entwickeln, in denen man sich wohlfühlt und die am Puls der Zeit sind. Die Kräne zeigen daher, dass an den Orten etwas Neues geschaffen wird, stehen für die Dynamik und unsere Begeisterung am Bau.“

Unter einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 445 Millionen Euro schafft die Justus Grosse Firmengruppe mit den aktuellen Neubau- und Revitalisierungsbauprojekten damit bis 2023 über 800 neue Wohnungen und circa 58.000 Quadratmeter Bürofläche für Bremen. Weitere Informationen über das Unternehmen, die aktuellen Projekte und Immobilienangebote erhalten Interessierte online auf www.justus-grosse.de.


Download Bild

Download Pressemitteilung
Neues CarSharing-Angebot im TABAKQUARTIER 30.09

Neues CarSharing-Angebot im TABAKQUARTIER

Fleming Erdwiens, Projektentwickler bei Cambio Bremen und Marcel Linnemann, Projektleiter im TABAKQUARTIER vom Immobilienunternehmen Justus Grosse

30.09.2021 – Auf dem Parkplatz von der FABRIK in der Hermann-Ritter-Straße 108 stehen ab sofort zwei CarSharing-Autos zur gemeinschaftlichen Nutzung bereit. Der Anbieter cambio Bremen eröffnet die erste CarSharing-Station im TABAKQUARTIER und damit die dritte CarSharing-Station im Stadtteil Woltmershausen.

„Die Nachfrage nach geteilten Autos in Woltmershausen steigt und gleichzeitig gibt es mit dem TABAKQUARTIER einen neuen, urbanen Ort, an dem viele Alltagswege zusammenlaufen. Das sind ideale Bedingungen, um eine neue CarSharing-Station zu etablieren“, erklärt Fleming Erdwiens, Projektverantwortlicher bei cambio Bremen, den aktuellen Ausbauschritt in Woltmershausen. An der Station stehen den cambio-Kund*innen ab sofort zwei Ford Fiesta zur Verfügung.

Marcel Linnemann, Projektleiter im TABAKQUARTIER vom Immobilienunternehmen Justus Grosse, sieht CarSharing als logischen Baustein der Quartiersentwicklung: „Das TABAKQUARTIER wird in den kommenden Jahren Arbeiten, Wohnen, Freizeit und Kultur an einem Ort auf vielfältige Weise vereinen. Kurze Wege und das Zusammentreffen unterschiedlichster Menschen erzeugen eine lebendige Dynamik, zu der ein zukunftsgewandtes Mobilitätskonzept passt. cambio haben wir schon in einem frühen Planungsstadium einbezogen. Sowohl den ansässigen Unternehmen als auch der Nachbarschaft sowie den zukünftigen Bewohner*innen des Quartiers werden die Autos eine Alternative zum eigenen Pkw bieten. Wir freuen uns daher sehr, mit cambio ein weiteres nachhaltiges Mobilitätsangebot im TABAKQUARTIER schaffen zu können.“ Neben der neuen CarSharing-Station von cambio können bereits Leihfahrräder im Quartier genutzt werden. Zudem wurde das Angebot in den vergangenen Wochen um eine E-Scooter-Station erweitert.

Vor fünf Jahren ging die erste CarSharing-Station auf dem ALDI-Parkplatz in der Dötlinger Straße in Betrieb. Seitdem ist die Anzahl der Anwohner*innen, die auf CarSharing setzen, auf 280 angewachsen und hat sich mehr als verdreifacht. Die Parkplätze der zweiten Station in der Woltmershauser Straße wurden bereits ein Jahr später von der Stadt Bremen auf öffentlichem Grund direkt am Straßenrand eingerichtet.

Insgesamt nutzen inzwischen 21.000 Bremer*innen einen Fuhrpark von 405 CarSharing-Autos an 124 Stationen. Seit August 2020 gibt es darüber hinaus in den innenstadtnahen Stadtteilen eine Free-Floating-Flotte von 80 smumo-Autos, die im öffentlichen Straßenraum übernommen und wieder abgestellt werden und somit keiner Station fest zugeordnet sind.

Weitere Informationen über cambio erhalten Interessierte auf www.cambio-carsharing.de. Alle Informationen zum TABAKQUARTIER und seinen Projekten bietet die Internetseite
www.tabakquartier.com.

Download Bild

Download Bild

Download Bild

Download Pressemitteilung
Neueröffnung „Boulevardtheater Bremen“ im TABAKQUARTIER 29.09

Neueröffnung „Boulevardtheater Bremen“ im TABAKQUARTIER

Das Boulevardtheater befindet sich in der denkmalgeschützten „Halle 1“

29.09.2021 – Unter dem Motto „Lach mal wieder!“ startet das „Boulevardtheater Bremen“ ab heute seinen Spielbetrieb inmitten des TABAKQUARTIERS. Mit einer Gesamtbauzeit von circa 14 Monaten ist das neue Theater- und Komödienhaus in der einen Hälfte der denkmalgeschützten ehemaligen Lagerhalle „Halle 1“ der Tabak- und Zigarettenfabrik Martin Brinkmann unter der Projektentwicklung von Justus Grosse entstanden. In den zweiten Teil der „Halle 1“ ziehen ab Anfang 2022 die Bremer Philharmoniker mit ihrem neuen Übungssaal. Die Gesamtumbaukosten der „Halle 1“ belaufen sich auf rund 10,2 Millionen Euro.

Das „Boulevardtheater Bremen“ ist der zweite Standort des seit über 20 Jahren erfolgreichen Weyher Theaters, das größte und erfolgreichste Privattheater Niedersachsens. Mit dem weiteren Standort im Bremer TABAKQUARTIER wurde ein neues Theater mit 374 Plätzen geschaffen. Industriearchitektur und -geschichte garantieren den Besuchern in Zusammenspiel mit moderner Theatertechnik und einem vielfältigen Programm ein ganz besonderes Theatererlebnis. Das „Boulevardtheater Bremen“ ist ein Theater zum Wohlfühlen mit allem denkbaren Komfort. „Unsere Zuschauer sollen unser Theater glücklicher verlassen, als sie es betreten haben“, betont Intendant Kay Kruppa ganz im Sinne des Leitsatzes der beiden Theaterhäuser. Von der klassischen Farce über erfolgreiche Komödien bis hin zu bestem Unterhaltungstheater mit Livemusik bietet der Spielplan des „Boulevardtheater Bremen“ bestes Unterhaltungstheater für jeden Geschmack. Viele neue Schauspielerinnen und Schauspieler erweitern das Ensemble des neuen Theaterhauses.

„Wir freuen uns sehr, mit dem „Boulevardtheater Bremen“ mitreißendes Schauspiel im TABAKQUARTIER bieten zu können und zugleich den kulturellen Schwerpunkt des Quartiers zu stärken. Das TABAKQUARTIER wird immer mehr zu einem neuen Ort, der Wohnen, Arbeiten, Freizeit und Kultur vielfältig zu einem Zentrum der kurzen Wege vereint. Dabei ergänzt das „Boulevardtheater Bremen“ die bunte Durchmischung des Quartiers perfekt“, erklärt Clemens Paul, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Justus Grosse. Paul ist langjähriger Fan des Weyher Theaters und trat im Jahr 2018 mit der Idee, diese Form des Unterhaltungstheaters auch in Bremen anzubieten, an die Inhaber heran. „Entstanden ist ein großartiges Projekt mit einem neuen Theater inmitten eines dynamischen und aufstrebenden Quartiers“, erklärt Paul stolz.

Der Verkauf sowie Vorverkauf für die ersten beiden Produktionen „Und immer wieder zahlt das Amt“ und „Kalender Boys“ ist bereits gestartet. Bald gehen zudem die Aufführungstermine für „Die Feuerzangenbowle“ in den Verkauf. Tickets können an den Kassen im „Boulevardtheater Bremen“ und im Weyher Theater sowie unter www.boulevardtheater-bremen.de und www.weyhertheater.de erworben werden. Alle Informationen zum TABAKQUARTIER und seinen Projekten bietet die Internetseite www.tabakquartier.com.

Download Bild

Download Bild

Download Bild

Download Pressemitteilung
Startup Day für Existenzgründer im TABAKQUARTIER am 07.10.2021 um 15.00 Uhr 27.09

Startup Day für Existenzgründer im TABAKQUARTIER am 07.10.2021 um 15.00 Uhr

Innovatives Arbeiten auf neuer Ebene: In den Bürolofts des Alten Tabakspeichers

27.09.2021 – Am Donnerstag, den 07.10.2021, findet von 15.00 bis 18.00 Uhr ein Startup Event speziell für Existenzgründer im TABAKQUARTIER statt. Die Quartiersentwickler von Justus Grosse geben interessierten Startups spannende Einblicke in die Entwicklungen des neuen Bremer Zukunftsquartiers und zeigen auf, wie aus der ehemaligen Tabak- und Zigarettenfabrik ein lebendiger, bunt durchmischter Ort für Arbeiten, Wohnen, Freizeit und Kultur wird. Zudem gibt es eine Live-Führung durch die bereits umgestalteten historischen Fabrik- und Speichergebäude inklusive der Bürolofts, in denen echter Industriecharme auf eine hochwertige, innovative Ausstattung trifft. Abgerundet wird das Event durch Förderinformationen der Bremer Aufbaubank.

„Viele Unternehmen unterschiedlichster Branchen haben sich bereits für das TABAKQUARTIER entschieden. Mit jungen und etablierten Unternehmen ist hier ein perfekter Ort fürs Networking entstanden. Diesen möchten wir mit dem Startup Day allen interessierten Existenzgründern näherbringen und sie herzlich einladen, das TABAKQUARTIER persönlich zu erleben“, erklärt Marco Backermann, Projektleiter und Leiter der Bestandsvermietung bei Justus Grosse.

Das Event findet am 07.10.2021 um 15.00 Uhr in der im Innenhof der FABRIK gelegenen Eventlocation „Heizwerk“ (Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen) statt. Parkmöglichkeiten bietet das Mobilitätshaus „MOBI 1“, welches von der Straße Am Tabakquartier 4 zu erreichen ist. Der Weg zum „Heizwerk“ ist vor Ort ausgeschildert.

Um vorherige Anmeldung per E-Mail an tabakspeicher@justus-grosse.de inklusive des vollständigen Namens der teilnehmenden Person und des Unternehmens, Art des Gewerbes sowie Anzahl der Teilnehmer wird gebeten. Weitere Informationen zum TABAKQUARTIER gibt es online unter www.tabakquartier.com.

Aktuell können noch moderne Bürolofts im „Alten Tabakspeicher“ zum niedrigen Preis gemietet werden. Alle Informationen zum „Alten Tabakspeicher“ erhalten Interessierte telefonisch bei der Firma Justus Grosse unter 0421 30806-49, per E-Mail an tabakspeicher@justus-grosse.de oder im Internet auf www.alter-tabakspeicher.com.

Download Bild

Download Bild

Download Bild

Download Pressemitteilung
« Newer Posts || Older Posts »

Jetzt bewerben

    • 1

      Persönliche Daten

    • 2

      Dateien hochladen

    • 3

      Zusammenfassung

    1/3

    Persönliche Daten

    * Pflichtfelder

    Name:

     

    Mail:

    Telefon:

    Eintrittstermin:

    Gehaltsvorstellung:

    Dateien:

    * Pflichtfelder