02.07.2020

HACHEZ zieht ins TABAKQUARTIER: In der „FABRIK“ wird es schokoladig

Der renommierte Schokoladenspezialist Hanseatisches Chocoladen Kontor, besser bekannt als Bremer HACHEZ, hat seinen neuen Standort in der Hansestadt Bremen bekannt gegeben: Ab Sommer diesen Jahres ziehen die rund 80 Beschäftigten in das zukunftsträchtige TABAKQUARTIER. Auf circa 1.000 Quadratmetern im ersten Bauabschnitt der „FABRIK“ kümmern sich die Mitarbeiter bald um die deutschlandweiten Vertriebs- und Marketingaktivitäten von HACHEZ und der Schwestermarken Feodora, Anthon Berg, Gajol und Toms. Geschäftsführer der Gesellschaft ist Thomas Lieske.

Die Marke HACHEZ wird damit Teil der inspirierenden Atmosphäre des TABAKQUARTIERS. Die Justus Grosse Real Estate GmbH entwickelt das innenstadtnahe über 20 Hektar große Areal derzeit zu einem dynamischen Gewerbestandort und zugleich lebenswerten Wohnviertel. Fortschritt, Innovation und Vielfalt prägen das neue Wohn- und Arbeitsquartier. Neben Wohnungen und Büros machen daher auch Parks, Eventlocation, Gastronomie, Theater, Hotel, Kindergarten, Fitnessstudio und zukunftsgewandte Mobilitätskonzepte aus dem TABAKQUARTIER einen Ort der Möglichkeiten.

Mit dem Hanseatischen Chocoladen Kontor wird das TABAKQUARTIER um ein weiteres spannendes Unternehmen bereichert. Der Schokoladenspezialist wechselt von dem in der Nähe gelegenen bisherigen Standort in der Westerstraße in der Neustadt nach Woltmershausen in die Hermann-Ritter-Straße 112. Ab Sommer begleitet somit auch die Schokolade ein Hauch TABAKQUARTIER.

Alle Informationen zum TABAKQUARTIER und seinen Projekten erhalten Interessierte telefonisch unter 0421 – 30806-49 /-891 oder auf www.tabakquartier.com. Aktuell können noch letzte Bürolofts im ersten und zweiten Bauabschnitt der „FABRIK“ gemietet und im „Alten Tabakspeicher“ gekauft werden.

HACHEZ zieht ins TABAKQUARTIER Ab Sommer diesen Jahres Teil der FABRIK: HACHEZ