22.07.2019

Neues Wahrzeichen der Überseestadt zeigt sich in vollem Glanze

Abrüstung von „Bömers Spitze“ – Erste Mieter ziehen ab September ein

Als weiterer markanter Hochpunkt am Eingang der sich dynamisch entwickelnden Überseestadt wird das Bauprojekt „Bömers Spitze“ derzeit abgerüstet und offenbart nach und nach seine ganze Schönheit in seiner exponierten Form.

Entwickelt durch das Bremer Traditionsunternehmens Justus Grosse sind in „Bömers Spitze“ in den letzten Monaten hochwertige und stilvolle Büroflächen entstanden, die ein unvergleichliches Arbeitsgefühl bieten. Die 13 Geschosse mit insgesamt über 11.500 m² Mietfläche überzeugen neben der zeitlosen Architektur sowie einem einzigartigen Weser- und Stadtblick mit höchsten Energiestandards (KfW 55) und einer hohen technischen Qualität. Von bodentiefen, großen Fensterfronten, Hohlraumböden, windgeschützten Außenjalousien bis hin zu einer Highspeed-Internetanbindung finden die Nutzer dort eine hervorragende Basis für erfolgreiches und zukunftgewandtes Arbeiten.

Ein Parkhaus mit über 200 Stellplätzen für Mieter, Straßenbahn- und Buslinien, eine Vielfalt an Gastronomien sowie Einzelhandelsangebote befinden sich in unmittelbarer Nähe und komplettieren das Angebot.

Insgesamt wird Justus Grosse fast 40 Millionen Euro in das Bauprojekt „Bömers Spitze“ investieren. Die Immobilie wird zudem in den langfristigen Eigenbestand übernommen und stellt damit ein weiteres Bekenntnis zum dynamischen Standort der Überseestadt dar. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 470 Millionen Euro hat Justus Grosse in den letzten 14 Jahren über 200.000 m² Bürofläche und über 1.600 Wohnungen in der Überseestadt geschaffen.

Das Bauprojekt „Bömers Spitze“ ist bereits nahezu vollvermietet. Die ersten Mieter ziehen mit Fertigstellung ab dem 01.09.2019 ein. Unter 0421 - 30 80 613 besteht jetzt für Mieter die letzte Chance, sich ein Büro in dem repräsentativen Gebäude zu sichern.

Bömers Spitze - Abrüstung Bömers Spitze Bömers Spitze Bömers Spitze