30.04.2019

DIE FABRIK - Zweiter Bauantrag gestellt

Der Bauantrag für den zweiten Bauabschnitt wurde gestellt

Mit dem Tabakquartier entsteht im vorderen Woltmershausen eines der größten neuen städtischen Entwicklungsgebiete mit einer breiten Mischung aus vielfältigen Büro- und Dienstleistungsangeboten und im Rahmen des derzeit in Aufstellung befindenden Masterplanes zukünftig auch vielfältige Wohnformen.
Mit den Projekten Alter Tabakspeicher und DIE FABRIK werden bereits jetzt erste große Bauvorhaben umgesetzt. Der Baubeginn für die Revitalisierung der alten Fabrikgebäude des Projektes DIE FABRIK ist bereits erfolgt und man sieht Vorort bereits intensive Veränderungen. Aufgrund des guten Projektstartes und des hohen Interesses an den zukunftsgerichteten Lofteinheiten wurde nunmehr bereits der Bauantrag für den 2. Bauabschnitt der FABRIK gestellt. Direkt im Anschluss an den 1. Bauabschnitt, entstehen weitere 8.000 Quadratmeter flexibel nutzbare Bürolofts.
Für Mieter besteht die Möglichkeit, bereits ab 70 Quadratmeter Mietfläche zu einem Preis von 495€ netto Kaltmiete, ein einzigartiges Loft in der denkmalgeschützten Immobilie DIE FABRIK anzumieten. Neben 4 Meter Deckenhöhe, dem einzigartigen Loftcharakter mit historischen Böden und Bremens schnellstem Internet, mit bis zu 10 Gigabit pro Sekunde, werden auch gemeinschaftliche Konferenz- und Besprechungsräume sowie großzügige Meeting-Points für ein einzigartiges Arbeitsambiente sorgen. Durch Zusammenlegung von verschiedenen Lofts, können auch größere Mieteinheiten bis zu abgeschlossenen Gesamtgebäuden mit 5.000 Quadratmeter angemietet werden.
In diesem 2. Bauabschnitt der FABRIK investiert Justus Grosse weitere 10 Millionen Euro. Baubeginn ist für Spätsommer 2019 vorgesehen. Die Fertigstellung des 2. Bauabschnittes erfolgt dann zum Frühsommer 2020.
DIE FABRIK und das Projekt Alter Tabakspeicher sind zwei der historischen Grundpfeiler des Gesamtprojektes Tabakquartier. Das Tabakquartier mit über 20 Hektar Gesamtfläche bildet die Hauptsäule des Entwicklungsgebietes vorderes Woltmershausen. Entstehen wird ein innovativer und lebenswerter, durchmischter neuer Stadtteil mit perspektivisch über 1200 Wohneinheiten. Insgesamt wird Justus Grosse in das Tabakquartier über 450 Millionen Euro investieren.