17.10.2018

Neues Wahrzeichen für Bremen entsteht

Pünktlich und voll im Zeitplan liegend wurde mittlerweile das bereits 7. Obergeschoss des insgesamt 12geschossigen neuen Hochhauses „Bömers Spitze“ in der Bremer Überseestadt fertig gestellt. Direkt am Eingang zu Bremens boomensten Stadtteil entsteht bis Sommer kommenden Jahres ein 12.500 m² Bürofläche und 250 Stellplätze umfassender Gebäudekomplex.

Die durch die Bremer Architekten Hilmes Lamprecht konzipierte „Bömers Spitze“ mit ihrer markanten und exponierten Form wird in Ergänzung zum „Landmark Tower“ und dem „Weser Tower“ ein weiteres Wahrzeichen dieses boomenden Stadtteils werden.

Zukünftige Mieter erwartet neben dem fantastischen Blick auf die Stadt und die Weser ein hochmodernes energieeffizientes Bürogebäude mit großen Fensterfronten, vollständigem Hohlraumdoppelboden, außenliegendem individuell zu steuernden Sonnenschutz, natürlicher Belüftung und optimaler Internetanbindung. Die unmittelbare Nähe zur Bremer Innenstadt, die vielfältigen gastronomischen und Einzelhandelsangebote und die direkt vor dem Gebäude liegenden Straßenbahn- und Buslinien sorgen darüber hinaus für eine optimale Infrastruktur.

Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter der Justus Grosse Projektentwicklung GmbH, Joachim Linnemann und Clemen Paul, freuen sich über diesen weiteren Meilenstein: „Wir haben im Rahmen unserer Firmengruppe in den letzten 12 Jahren über 400 Mio. € in die Überseestadt erfolgreich investiert. Verschiedenste Wohn- und Gewerbeobjekte wurden realisiert. Mit der „Bömers Spitze“, die wir in unseren langfristigen Eigenbestand nehmen, ergänzen wir unsere aktuell am Standort befindlichen Bauvorhaben. Gemeinsam mit dem benachbarten Weinkontor haben wir in der Überseestadt einen Eigenbestand von über 100.000 m² Bürofläche. Dies zeigt unser langfristiges Bekenntnis zu diesem dynamischen Standort.“