04.05.2018

Justus Grosse Real Estate GmbH übernimmt Brinkmann-Areal in Bremen-Woltmershausen

Mit Wirkung zum 01. Mai 2018 hat die Justus Grosse Real Estate GmbH das ca. 147.000 m² große Brinkmann-Areal im Bereich des Stadtteils vorderes Woltmershausen übernommen. Als mittelständisches Familienunternehmen mit über 70jähriger Tradition beabsichtigt Justus Grosse gemeinsam mit den benachbarten Eigentümern wie swb, in den nächsten Jahren das Gesamtareal zu einem breit durchmischten Ortsteil im Bereich des Stadtteils Woltmershausen zu entwickeln.
Zurzeit wird das Gesamtareal als klassischer Businesspark genutzt. Hier wird Justus Grosse zunächst übergangsweise weiter vielfältige Flächen - begonnen mit der kleinen Lagereinheit bis hin zu großen Logistik- und Büroflächen - anbieten. Es soll insbesondere auch die Möglichkeit gegeben werden, unterschiedlichen, auch kulturellen Einrichtungen des Stadtteils, hier im neuen Areal eine zwischenzeitliche Bleibe zu bieten.

Gemeinsam mit der Stadtplanung in enger Abstimmung mit der Baubehörde, dem Beirat und der Politik soll möglichst bereits bis Mitte kommenden Jahres ein städtebaulicher Masterplan für das Areal entwickelt werden. Zielsetzung von Justus Grosse ist hier, aus der zurzeit in vielen Bereichen ungenutzten Fläche einen innovativen, nachhaltigen und breit genutzten Entwicklungsschwerpunkt zu machen. Das großzügige Areal bietet hier die einzigartige Möglichkeit, die Verbindung aus alter gewachsener Industriestruktur durch Erhaltung einzelner Gebäude mit einer neuen zukunftsweisenden und energetisch hoch anspruchsvollen Nutzung zu kombinieren.
Im Anschluss an den städtebaulichen Masterplan soll dann in einem Bebauungsplanverfahren - idealer Weise bis zum Sommer 2020 - das Baurecht hierfür geschaffen werden. Entstehen sollen Gebäude mit vielfältigster Wohnnutzung in Verbindung mit den bestehenden Büro- und Gewerbeeinheiten. Großzügige Grünbereiche, intensiv begrünte Dächer, kleinteilige und lebenswerte Wohnstrukturen und ein breites Angebot an Wohnungstypen sollen das neue Quartier prägen. Die hohe Nachfrage nach Reihenhäusern und neu definierten Bremer Häusern sollen auf dem Areal ebenso befriedigt werden, wie ein breites Angebot an unterschiedlichen Wohnungsformen sowohl im öffentlich geförderten als auch im freifinanzierten Bereich. Insgesamt ist die Zielsetzung von Justus Grosse, auf dem Areal mittelfristig die Perspektive für bis zu 1.200 Wohneinheiten zu bieten. Insgesamt wird die Justus Grosse Real Estate GmbH nach ersten überschlägigen Schätzungen über 240 Mio. Euro in das Gesamtquartier investieren.